Menu

15 kuriose und wissenswerte Fakten über Videospiel

Jeder kennt sie, (fast) jeder liebt sie – Videospiele. Mitte der 70er Jahre entstanden im Rahmen der industriellen Massenproduktion von Fernsehern erstmalig auch elektronische Spielautomaten. Aus Spielautomaten an öffentlichen Plätzen wurden bald Spielekonsolen für den Heimgebrauch. Die Erfolgsgeschichte der Videospiele nahm ihren unaufhaltsamen Lauf. Wir haben für Euch ein paar kuriose und wissenswerte Fakten zum Thema Videospiele zusammengestellt.

  1. Das erste Videospiel überhaupt, „OXO“, stammt aus dem Jahr 1952. Diese Version von „Drei Gewinnt“ konnte man sowohl mit Tastatur, als auch mit Wahlscheibe seines Telefons spielen.
  2. Das erste wirklich populäre Videospiel war „Pong“, eine Kreation von Atari-Gründer Nolan Bushnell. Das 2-D Ping Pong Spiel erreichte schnell weltweite Beliebtheit.
  3. Erfolgreichstes Game aller Zeiten ist „Mario“ von Nintendo. Weltweit wurde es über 295 Millionen Mal verkauft. Die Plätze 2-5 gehen an „GTA“ (220 Millionen), „Pokemon“ (193 Millionen), „Tetris“ (125 Millionen) und „Die Sims“ (124 Millionen).
  4. Mittlerweile setzt die Videospiel-Industrie mehr Geld um als die Film-Industrie.
  5. Mehr als die Hälfte der Einnahmen von mobilen Video-Spielen für Handy, Tablet und Co kommen von weniger als 1% der Spieler.
  6. Die Erfinder des Spiels „Pac-Man“ wussten nicht, wie das Spiel enden würde, da es entworfen war, ewig weiterzulaufen. Erst nachdem es einem Spieler gelang, solange zu spielen, bis der Arbeitsspeicher des Gerätes erschöpft war, bekamen die Entwickler das Ende ihres eigenen Spieles zu sehen.
  7. Das populäre Spiel „GTA“ war ursprünglich nur als Verfolgungs-/Auto-Rennspiel geplant. Ein Fehler im Spiel ließ die verfolgenden Polizeiautos aber völlig durchdrehen und die Spieler rammen. Dieser Glitch wurde schnell derart populär, dass das Spiel darauf aufbauend komplett neu programmiert wurde.
  8. Studien belegen: Videospiele verbessern Reaktionsfähigkeit und die Entscheidungsgeschwindigkeit der Spieler. Zudem hilft die erhöhte sensorische Aktivität beim Spielen in anderen Bereichen wie der Fähigkeit zum Multitasking und der Navigations-Sinn verbessert sich.
  9. Eines der beliebtesten Konsolenspiele überhaupt, „Goldeneye 007“ für die N64, hatte ein lediglich neun Entwickler großes Team. Acht von Ihnen hatten zudem keinerlei vorherige Erfahrung im Bereich Videospiele. Das gesamte Spiel ist gerade Mal 12 MB groß – trotzdem wurde es zu einem der erfolgreichsten Titel für die N64 Konsole.
  10. Die erste Spielekonsole im Weltraum war der Gameboy von Nintendo. Der russische Kosmonaut Aleksandr Serebrov nahm ihn mit. Das Spiel seiner Wahl? Natürlich „Tetris“.
  11. Apropos Tetris: Forscher fanden heraus, dass Tetris beim Spieler den Drang nach Nahrung und Genussmitteln reduzieren kann.
  12. Das Durchschnittsalter von Spielern beträgt heutzutage 30 Jahre.
  13. Studien haben gezeigt, dass Ärzte, die regelmäßig Videospiele zocken bei Operationen 37% weniger Fehler machen und um 27% schneller als ihre Kollegen sind, die nicht spielen.
  14. Apple-Mitbegründer Steve Wozniak war extremer Fan von „Tetris“. Er reichte so oft Highscores bei Nintendo ein, bis diese die Annahme verweigerten. Die Lösung? Er drehte seinen Namen um und reichte als „Evets Kainzow“ unbeeindruckt weiter Highscores ein.
  15. Space Invaders“, eine Konsolen-Adaption eines Spieleautomaten Klassikers, war in den 80er Jahren so beliebt, dass es nach der Veröffentlichung in Japan zu einer Verknappung der 100 Yen Münzen kam.

 

Natürlich könnte man noch viele weitere Fakten über Videospiele aufführen, doch seien wir ehrlich: Selber spielen macht doch immer noch mehr Spaß, als darüber zu lesen – viel Freude beim Zocken wünschen wir also!  

0 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.